Das sind die Künstler*innen 2018

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Musikerinnen und Musikern, Bands, Chören und weiteren Künstlern, die die Fête 2018 in Greifswald gemeinsam mit uns gestalten.

Merci!

Alphabetische Liste der Künstler*innen

Zwei Jungs, eine Gitarre und ein Kontrabass. Klingt nach nicht viel, ist aber umso mehr! Nachdem die beiden im letzten Jahr auf der Wiese am Hafen überzeugt haben, werden sie 2018 die Innenstadt beschallen. Schwingt das Tanzbein, denn bei dieser Energie kann niemand ruhig stehen bleiben.

Zeit & Ort: St. Spiritus, 15:15 Uhr

Arabano und Belati heißen die populären assyrischen Reigentänze. Zusammen mit Khamis Kina aus Greifswald üben wir assyrische Tanzschritte und erfahren mehr über die Tanzkultur der Assyrer. Von gemächlichen, einer Kutschfahrt ähnelnden Vorwärtsbewegungen bis zu einem dynamischen Hüpfschritt in die Kreismitte. Kutsche und Blüte - die Namen der Tänze geben einen ersten Eindruck von dem, was euch erwartet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich - Alle sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist natürlich kostenlos.

Zeit & Ort: BioBistro / Alte Sternwarte (Bürgerhafen), ab 19 Uhr

Zeit & Ort: GrIStuF Hauptbühne am Hafen, 17:30 Uhr

Zeit & Ort: Brinke, Brinkstraße 26, 19 Uhr

Zeit & Ort: Radiobühne am Schießwall, 18:00 Uhr

Die Leidenschaften an Spontanität, Spaß und Musik brachte diese Gruppe junger Musiker zusammen. Die “BlueNuzzz” bieten auf mit verschiedenen Genres aus bekannten und vielleicht weniger bekannten Liedern. Unser Motto: Spaß an der Musik!

Zeit & Ort: St. Spiritus, 14:00 Uhr

Zeit & Ort: Fischmarkt, Bühne der Musikfabrik: 14:15 Uhr

Emersound, das ist die reine Essenz aus Samba, Rap, Maracatú, Afro-Beat, Pop, Funky und Reggae - kreiert vom charismatischen brasilianischen Sänger Emerson Araújo.

Zeit & Ort: GrIStuF Hauptbühne am Hafen, 20:00 Uhr

Eva und die Einwegflaschen haben sich als feste Größe in der Greifswalder Musikszene etabliert und haben sich in kurzer Zeit schon ein großes und treues Publikum erspielt. Die Band um die früheren Mitglieder von Artur und Band, Lupus in Fabula und No Elevator Music spielen eine mitreißende Mixtur aus Rock, Blues und Soul in ihrem ganz eigenen Stil - und das mit Geige. Gespielt werden viele bekannte, aber auch weniger bekannten Songs von Pink Floyd, U2, Bob Dylan, Neil Young, John Mayer, Jeff Beck, The Beatles, The Commitments, Jethro Tull, Golden Earring, Manfred Mann u.v.m. in eigenen Interpretationen. Wer einmal da war, ist wieder gekommen. Wer Eva und die Einwegflaschen nicht kennt, hat was verpasst!

Zeit & Ort: Tierpark Café, 18:30-22 Uhr

Zeit & Ort: Brinke, Brinkstraße 26, ab 16 Uhr

Um ihre kraftvollen, melodischen und abwechslungsreichen Klänge zu erreichen, bedient sich die Rockband „Five Crumbs“ verschiedenster Elemente aus den Bereichen des Classic Rock, Grunge, Modern-/Hard Rock und Synthesizern. Die tiefgründigen Texte werden so durch die energetischen Rocksounds untermalt und spiegeln persönliche Erlebnisse und Erfahrungen wider. Zudem wissen die 5 Jungs aus Greifswald und Umgebung nicht nur eingefleischte Liebhaber des Rockgenres, sondern auch Fans anderer Stilrichtungen zu begeistern.

Zeit & Ort: St. Spiritus, 17:30 Uhr

Frameshift gibt es nun schon seit sieben Jahren. Seit fünf Jahren besteht die Band aus Milko (Drums), Alex (Gitarre+Klavier), Katha (Gitarre+Stimme) und Una (Bratsche + Stimme). Dass sie alle Naturwissenschaftler sind, fällt vielleicht einigen durch den Namen auf. Die Musik reicht von ruhigen Balladen bis hin zu Pop-Rock. Ihre Songs erzählen von Heimweh, Liebe, Erinnerungen und diversen Geschichten aus dem Alltag. Auf jeden Fall voller Herzblut. Unplugged spielen Frameshift mit Cajon, Gitarre, Bratsche und zwei Stimmen auf, wobei ihr Sologitarrist durch den Gastmusiker Eric von „Am I Green“ vertreten wird.

Zeit & Ort: Knopfstraße, 17 Uhr

Die 22 Mitglieder der "GROOVTIES" gehören zu den sehr guten und reiferen Jahrgängen. Sie spielen Musik, die ihnen gefällt - Rock, Pop, Swing oder Jazz, darunter auch einige Klassiker.

Zeit & Ort: Hinterhof des Haus Sonne, 20:15 Uhr

In Italien, in den unterirdischen Gängen der Rocca Paolina, auf den altehrwürdigen Straßen Perugias machte HANKA 2015 ihr Straßenmusik-Debut.Begleitet von ihrer Ukulele singt sie melancholisch-schöne Lieder. Die zu eigen gemachten Cover und originalen Songs laden zum Träumen ein und lassen manchmal sogar die Zeit still stehen.

Zeit & Ort: Knopfstraße, 14:00 Uhr

In der Kirche St. Joseph lädt der Kammerchor "Tonlust" aus Greifswald zu sommerlicher Chormusik rund ums Wasser ein. "Tonlust" singen von den Verlockungen des Wassermannes, von versunkenen Städten, sommerlichen Regengüssen und Nächten am Meer.

Zeit & Ort: Kirche St. Joseph, ab 20 Uhr

KON - jeder Track ein Hit für die ganze Familie!

Hihi Spaß eigentlich nur für den 14-jährigen Anton, der durch Anime, Comics, Dota und Harry Potter-Bücher komplett die Kontrolle über sein Leben verloren hat und bei Vollmond nachts heimlich dunkle Rituale im Keller durchführt. KON ist für dich da. Und für alle anderen Menschen. Einfach, weil er die offensichtliche Marktlücke von weirdem, Lovecraft-mäßigem, Deutschrap nicht länger ausgehalten hat.

Zeit & Ort: Knopfstraße, 15:15 Uhr

Im Sommer 2016 entstand die wahnwitzigen Idee einen Chor zu gründen, in dem hauptsächlich Rock, Pop, Swing, Musical und Satire gesungen wird inkl. Bodypercussion und/oder Choreographie. Seitdem verbindet die diatonischen Stimmakrobaten, engagierten Eltern, volldurchgeplanten Spätschichtschieber, groovenden Schüler, fleißigen Studenten, tiefergelegten Tenösen und junggebliebenen Rentner, Schreibtischtätern oder Schöngeistern vor allem der Spaß am Singen.

Zeit & Ort: Knopfstraße, 16:30 Uhr

Beschwingt und mit sichtlicher Spielfreude wird das Publikum auf eine Zeitreise der letzten 40 Jahren schöner Melodien entführt.

Zeit & Ort: Hinterhof des Haus Sonne, 19 Uhr

Die neunköpfige Formation hat seit ihrer Gründung 2007 schon Menschen bei 150 Auftritten mit ihrem Mix aus Balkan Beats, Latin, Reggae und Ska zum tanzen gebracht - so auch bei der Fête 2013. Nun kehren sie an den Hafen zurück und bringen euch zum Tanzen bis die längste Nacht des Jahres sich dem Ende zuneigt.

Zeit & Ort: GrIStuF Hauptbühne am Hafen, 21:30 Uhr

Die rockige Band ist ein weithin beliebter Greifswald Klassiker und nicht zum ersten Mal dabei. Und sie haben eine Couch!

Zeit & Ort: GrIStuF Hauptbühne am Hafen, 18:30 Uhr

Zeit & Ort: Fischmarkt, Bühne der Musikfabrik, 15:30 Uhr

Zeit & Ort: Radiobühne am Schießwall, 19:30 Uhr

Zeit & Ort: Fischmarkt, Bühne der Musikfabrik, 17:00 Uhr

Ausverkaufte Tourneen weltweit, Konzerte mit Rammstein und den Rolling Stones, ein eigener Streichelzoo – zugegeben, noch ist das Zukunftsmusik. Das Meiste davon jedenfalls.

Dass sie den Elan besitzt, die Musikszene Vorpommerns regelmäßig auf den Kopf zu stellen und live beim geneigten Zuhörer den Eindruck hinterlässt, als wären Augen- und Ohrenfunktion bisher nur auf Sparflamme gelaufen, beweist die sympathische Punkband aus Greifswald bereits seit zwei Jahren.

Nach vielen Konzerten und einem Studiobesuch im letzten Jahr, gieren Who Cares nun danach endlich in neuer Besetzung und mit ihrem selbstbetitelten Erstlingswerk im Gepäck der zunehmenden Enge des Proberaums zu entfliehen und bei der Fete de la Musique 2018 einen musikalischen Ohrenschmaus aus alten Perlen und neuen Klassikern zu kredenzen.

Also: Seid dabei! Denn wer weiß: Manchmal kommt der Durchbruch schneller als man glaubt und so könnte auch ein bandeigener Streichelzoo schon bald Realität sein.

Zeit & Ort: St. Spiritus, 16:30 Uhr

Zeit & Ort: Fischmarkt, Bühne der Musikfabrik, 14:30 Uhr