Beitrag von moritz.tv zur Fete de la Musique 2017

Ein musikalischer Start in den Sommer

so schön war es zur Fête de la Musique 2017

Bereits zum 11. Mal erklang am längsten Tag des Jahres, dem 21. Juni, in ganz Greifswald an allen Ecken wunderbare, vielfältige Musik. Wir blicken zurück auf eine tolle Fête de la Musique, die Greifswald verzaubert und viele Besucher auf die Straßen gelockt hat. Wir wissen nicht, wie viele es waren, die bei fast schon wunderschönem Wetter den Tag genossen, aber es waren viele und wir sind ganz begeistert und danken euch!

Unter dem Motto "Musik umsonst und draußen" musizierten lokale, regionale und überregionale KünstlerInnen auf insgesamt 14 Bühnen, die sich unter anderem im Garten der StraZe (Stralsunder Straße 10/11), am Museumshafen, auf dem Fischmarkt, in der Knopfstraße und vor dem Kulturzentrum St. Spiritus befanden. Das gebotene Programm umfasste verschiedene Genres von Hip-Hop, Jazz und Indie über Rockabilly Swing, Balkan Pop und Reggae bis zur Klassik. Es war für jeden Geschmack etwas dabei.

Auch für die kleinen Bewohner Greifswalds gab es Einiges zu erleben. Im Hof der SchwalBe veranstalteten die Musikschule Greifmusic, die SchwalBe und das Labyrinth gemeinsam eine kunterbunte Kinderfête. Am Markt konnten zudem dank Greifmusic Instrumente ausprobiert werden.

Ihren Höhepunkt fand die Fête de la Musique am Abend im Garten der StraZe, als ein wunderschönes Publikum zu „Boogie Trap“, „Walking on Rivers“ und „Loopmilla“ tanzte und feierte. Als dann die Dämmerung am längsten Tag des Jahres so langsam einsetzte und der aufgewirbelte Staub sich wieder legte, wurde einfach in der Innenstadt bei der Aftershowparty von „Knistern & Knacken“ im Jugendzentrum Klex und, wie gemunkelt wird, auch am Markt weitergetanzt.

Eine bunte Auswahl Bilder zur Veranstaltung sind hier zu finden.

Der GrIStuF e.V. zieht seinen Hut vor allen Künstlerinnen und Künstlern, ohne die die Fête keine Fête de la Musique wäre - ihr wart wunderbar und es ist schön zu wissen, dass es euch und uns an diesem Tag um die Liebe zur Musik geht, um den Sommer und um das Publikum. Wir möchten daran erinnern, dass nicht nur die OrganisatorInnen, sondern auch die Künstler auf Gage verzichtet haben um diesen Tag zu ermöglichen.

Außerdem möchten wir „DANKE“ sagen bei allen Initiativen, Helferinnen und Helfern, die mit dazu beigetragen haben, die Fête de la Musique zu einem so fantastischen Tag werden zu lassen: Danke StraZe, Jugendzentrum Klex, Proton e.V., Brinke 26 e.V., Greifmusic, Musikfabrik e.V., Stadtjugendring e.V., Kulturzentrum St. Spiritus, SchwalBe, Labyrinth, Viva con Agua Greifswald, Stadtbibliothek Hans Fallada, IKuWo, ROSA, Tierpark Greifswald, Dom St. Nikolai!

Und weil wie immer im Leben auch die Fête nur mit dem nötigen Kleingeld zu bewerkstelligen ist, bedanken wir uns auch sehr herzlich bei allen Sponsoren: der Universität- und Hansestadt Greifswald, dem Studierendenwerk Greifswald, der Sparkasse Vorpommern und der Studierendenschaft der Ernst-Moritz-Arnd-Universität Greifswald.

Wir sind ganz beglückt und auch noch etwas müde und sagen: „À l'année prochaine!“

Der GrIStuF e.V. präsentiert die Headliner der Fête de la Musique und das diesjährige Programm

In wenigen Tagen, am nächsten Mittwoch, den 21. Juni, findet auch in diesem Jahr getreu dem Motto „umsonst und draußen“ die Fête de la Musique statt. In Zusammenarbeit mit vielen weiteren Initiativen wird die Veranstaltung vom Greifswald International Students Festival e.V. organisiert. Das abwechslungsreiche Programm bietet an verschieden Bühnen über die ganze Stadt verteilt „Musik für Alle“ und lädt die Bewohner und Besucher Greifswalds herzlich ein, den Start in den Sommer zu feiern. 

 

“Bei steigenden Temperaturen und vorhergesagtem Sonnenschein erwarten wir mit Vorfreude einen Tag unter freiem Himmel um mit einem bunten Programm den Sommer in der ganzen Stadt gebührend zu begrüßen.”, sagt Lea Becker aus dem Presseteam des Vereins.

 

Vielfältige Bands in einem bunten Programm

Der GrIStuF e.V. und viele weitere Initiativen und Vereine haben die musikalische Veranstaltung mit viel Engagement geplant und die Fête de la Musique nimmt Gestalt und Farbe an. An den insgesamt 15 Bühnenstandorten beginnt das Programm ab 13 Uhr, wenn die Fête offiziell auf der GrIStuF Bühne am Museumshafen eröffnet wird. Im bunten Mix aus vielfältigen Musikgenres ist für jeden Geschmack etwas dabei: ob Rockabilly Swing, Balkan Pop, Reggea oder Indie, Jazz, Soul, Hip Hop und Klassik. Wer wann wo was spielt gibt es ganz aktuell unter www.fete-greifswald.de oder im hübschen Programmheft zu finden.

 

GrIStuF Hauptbühne im Garten der StraZe

Ab 18 Uhr steht, wie auch schon im Vorjahr, die große GrIStuF Bühne im Garten der StraZe (Stralsunder Straße 10/11). Die Headliner kommen dieses Jahr sowohl aus der Region, als auch aus dem Süden Deutschlands. Den Auftakt machen um 18 Uhr die Greifswalder von "Boggie Trap". Mit stürmischem Boogie-Woogie, Blues und Rock'n'Roll werden wir sicher ordentlich das Tanzbein schwingen. Weiter geht's mit "Walking on Rivers" aus Dortmund! Die Songs der vier Jungs aus dem Pott sprießen aus amerikanischen Folk-Roots, entpuppen sich aber nicht selten als eingängige Popjuwelen, die in mehrstimmigen Arrangements aufgehen und mitreißen. Ab 21 Uhr  wird die Bühne von Loopmilla übernommen wird: Hip Hop zwischen klassischen Beats, als Basis für zwei MCs und instrumentalen Ausflügen quer durch alle Musikgenres.

Helfer herzlich willkommen

Der GrIStuF e.V. freut sich auch weiterhin über Unterstützung, ob nun von Initiativen, Vereinen oder Einzelpersonen. Wer uns am Tag der Fête de la Musique unterstützen möchte und Lust hat z.B. für die Fête Werbung machen, Barschichten zu übernehmen oder gar Bauzäune schleppen will, melde sich bitte bei uns unter der Email fete@gristuf.org

 

Informationen zur Fête de la Musique

Die Fête de la Musique ist ein in Frankreich entstandenes Fest, das mittlerweile die Menschen in 540 Städten weltweit verbindet. Traditionell ist der Eintritt frei, was natürlich auch für alle Greifswalder Bühnen gilt. Dabei bekommen nicht nur fortgeschrittene Künstler die Möglichkeit aufzutreten, sondern auch Laiendarsteller. Ziel ist es die Musik für alle zugänglich zu machen und gemeinsam den Sommeranfang zu feiern. Mit unserem Programm wollen wir alle Altersgruppen und Geschmacksrichtungen bedienen. Also Viel Spaß beim tanzen/ Ayez du plaisir à danser.

Pressemitteilung als PDF

GrIStuF e.V. organisiert Fête de la Musique 2017

Am 21. Juni findet auch in diesem Jahr getreu dem Motto "umsonst und draußen" die Fête de la Musique statt. In Zusammenarbeit mit vielen weiteren Initiativen wird die Veranstaltung vom Greifswald International Students Festival e.V. organisiert. Das abwechslungsreiche Programm bietet an verschieden Bühnen über die ganze Stadt verteilt "Musik für Alle" und lädt die Bewohner und Besucher Greifswalds herzlich ein, den Start in den Sommer zu feiern.

Bei steigenden Temperaturen und den ersten blühenden Vorboten des Sommers erwarten wir mit Vorfreude einen Tag unter freiem Himmel um mit kostenloser Musik den Sommer zu begrüßen und das Leben zu genießen.

MusikerInnen, Ideen und Mitwirkende gesucht

Die Fête de la Musique ist über die Jahre zu einer fester kulturellen Veranstaltung in Greifswald gewachsen und soll auch im Jahr 2017 mit Saus und Braus stattfinden. Deshalb sind wir auf der Suche nach Musikern, Vereinen, Initiativen und Freigeistern, die Lust haben uns zu unterstützen und diesen Tag mitzugestalten. Das kann in jeder Form und Farbe sein. Zum einen kann natürlich selbst musiziert werden. Egal ob professionelle Band, private Gruppen oder Einzelpersonen, elektrisch, akustisch oder exotisch - zur Fête kann und soll jeder einen Platz auf einer Bühne bekommen. Zum anderen suchen wir immer kreative, engagierte Leute, die z.B. für die Fête Werbung machen, Barschichten übernehmen oder gar Bauzäune schleppen wollen. Der GrIStuF e.V. ist bemüht mit der Fête de la Musique einen Beitrag zu Vernetzung und Kooperation in der gesamten Stadt zu leisten. Wir wünschen uns und hoffen daher auf hohe Beteiligung und viele schöne Ideen. Wer also Interesse hat einen schillernden Sommeranfang zu feiern uns seine Ideen bzw. Muskelkraft anbieten möchte, meldet sich bitte bei uns unter der Email fete@gristuf.org oder schaut einfach an einem Mittwoch um 20.00Uhr in unserem Büro in der Bahnhofstraße 44/45 vorbei.

 

Buntes Programm in der ganzen Stadt

Wie in den Vorjahren werden bereits ab 12 Uhr die unterschiedlichen Bühnen in der Stadt bespielt. Nebst altbekannten Standorten wie dem Fischmarkt, der Knopfstraße und Langen Straße kommen in diesem Jahr einige neue Bühnen dazu, u.a. im Stadtteilzentrum Schwalbe und am Museumshafen. Auch radio 98eins wird mit einer Bühne auf der Wiese vor der Mensa am Schießwall vertreten sein. Das gesamte Programm wird rechtzeitig bekannt gegeben. Die Hauptbühne der Fête de la Musique, auf der mit 3 Headlinern das bunte Fest seinen Höhepunkt finden wird, steht auch 2017 in Kooperation mit dem Kultur- und Initiativenhaus e.V. im Hinterhof der StraZe (Stralsunder Str. 10/11). Das Programm dort beginnt um 18 Uhr.

 

Informationen zur Fête de la Musique

Die Fête de la Musique ist ein in Frankreich entstandenes Fest, das mittlerweile die Menschen in 540 Städten weltweit verbindet. Traditionell ist der Eintritt frei, was natürlich auch für alle Greifswalder Bühnen gilt. Dabei bekommen nicht nur fortgeschrittene Künstler die Möglichkeit aufzutreten, sondern auch Laiendarsteller. Ziel ist es die Musik für alle zugänglich zu machen und gemeinsam den Sommeranfang zu feiern. Mit unserem Programm wollen wir alle Altersgruppen und Geschmacksrichtungen bedienen. Also Viel Spaß beim tanzen/ Ayez du plaisir à danser.

Fête de la Musique in Greifswald 2017 – Programm

Auch dieses Jahr wird in Greifswald zum Sommerbeginn an unterschiedlichen Orten Musik erklingen. Um 13:00 Uhr beginnt in der Innenstadt auf verschiedenen Bühnen das Programm. Ab 18:00 Uhr ist dann auch der Garten der StraZe (Stralsunder Str. 10/11) musikalisch unterwegs. Das genaue Programm steht hier, kann sich aber kurzfristig noch ändern. Als PDF kann das Programm hier (6 MB) herunterladen werden.

GrIStuF-Hauptbühne im StraZe-Garten (GrIStuF e.V.)

18:00-22:00 Uhr

18:00 Uhr – Boogie Trap (Boogie Woogie, Rock'n'Roll, Blues aus HGW)
19:00 Uhr – Chillislaps (Samba, Percussion)
19:30 Uhr – Walking On Rivers (Indie-Folk/Pop aus Dortmund)
20:30 Uhr – noLimHits (A Capella)
21:00 Uhr – Loopmilla (Funky HipHop aus Rostock)

Nach einem erlebnisreichen, musikalischen Tag lädt der GrIStuF e.V. zum dritten Mal für den musikalischen Höhepunkt der Fête de la Musique in den Garten der Stralsunder Straße 10. Den Auftakt machen die Greifswalder von „Boggie Trap“. Mit stürmischem Boogie-Woogie, Blues und Rock'n'Roll werden wir sicher ordentlich das Tanzbein schwingen. Weiter geht's mit „Walking on Rivers“ aus Dortmund! Die Songs der vier Jungs aus dem Pott sprießen aus amerikanischen Folk-Roots, entpuppen sich aber nicht selten als eingängige Popjuwelen, die in mehrstimmigen Arrangements aufgehen und mitreißen. Um 20:30 Uhr freuen wir uns auf „noLimHits“ und a capella Pop/Rock-Chorsätzen bevor die Bühne ab 21 Uhr von Loopmilla übernommen wird: Hip Hop zwischen klassischen Beats, als Basis für zwei MC´s und instrumentalen Ausflügen quer durch alle Musikgenres.

Walking on Rivers © Adrian Krummel, Listencollective

Bühne am Museumshafen (GrIStuF e.V.)

13:00-18:00 Uhr

13:00 Uhr – Huey Walker (Musikinstallation)
14:00 Uhr – Andreas-Steuck-Quintette & The Woodfellas (Rockabilly Swing)
16:00 Uhr – Secret Act 
17:00 Uhr – Stray Colors (Gypsy-Pop/Indie/Balkan)

 

18:30 Uhr – 19:15 Tangoeinführung des Ballhaus Goldfisch e.V., anschließend Milonga (vor der Pomeria)
20:00 Uhr – 22:00 Uhr Livemusik mit Beltango (vor der Pomeria)

 

 

Mit einem seeligen Lächeln und Sonnenstrahlen im Gesicht wird der Sommer am liebsten am Museumshafen begrüßt. Die Fête de la Musique schafft mit der musikalische Untermalung zum Sommeranfang quasi nur noch die Kirsche auf der Sahnetorte.

Den Beginn bildet Huey Walker, welcher Musik zwischen Ambient, Drones, Zeitlupen-Folk und verspultem Shoegaze spielt. Durch seine Effektgeräte schickt er verschiedene Klangerzeuger z.B. Gitarre oder die Spieluhr, aber auch Samples alter Schallplatten und was ihm sonst noch so in die Finger kommt. Gleich darauf fordern Andreas-Steuck-Quintette mit The Woodfellas zu einem leichten Swing und sorgen für eine abwechslungsreiche Musikreise entfernt vom Mainstream. Weiter gehts mit einem Secret Act, welcher erst einige Tage vor der Fete bekannt gegeben wird. Es gilt also das Programm im Auge zu behalten. Den goldenen Abschluss bilden Stray Colors, eine mehrsprachige buntgemischte Band, welche sich durch ihre Liebe zu melodiösem, ausgefeiltem Songwriting, ihre interkulturelle musikalische Prägung und eine Leidenschaft für ekstatische Liveperformances auszeichnet. Die flotten, tanzbare Balkanstücke wechseln sich mit Folk-Pop Songs ab und lassen eine einzigartige Symbiose aus Tradition und Moderne entstehen.

Stray Colors © Niklas Keller

Stadtbibliothek/Knopfstraße (GrIStuF e.V.)

14:00 - 18:00 Uhr

14:00 Uhr – Steffen Bob (Reggae, World-Music)
14:30 Uhr – Katjuta (Chanson)
15:00 Uhr – Bellatriste (Indie-Pop)
16:30 Uhr – Spark and Ashes (Alternative, Indie, Pop)

Auch in diesem Jahr lädt der GrIStuf e.V. zur entspannten Teppichbühne in der Knopfstraße am Nachmittag ein.

Den Auftakt macht „Steffen Bob“. Steffen tourt in diesen Sommer mit Fahrrad und Gitarre durch Europa, um die Straßen so mancher Stadt mit munterer Gitarrenmusik zu erfüllen. Auch in Greifswald wird pünktlich zur Fête halt gemacht. Für seine Musik bedient er sich aus den „Genre-Schubladen“ mit den Aufschriften „Reggae“ und „World-Music“ Weiter geht's mit „Bellatriste“ Die Greifswalder haben sich schon in den letzten Jahren in der Knopfstraße warmgespielt und werden euch auch in diesem Jahr mit wunderbaren Indie-Pop-Klängen verzaubern. Um 16.30 Uhr übernimmt „About Sparks and Ashes“ mit Alternative, Indie, Pop den Teppich. Die junge Band aus Greifswald war auch im letzten Jahr bei der Fête dabei. Sie wollen sich nicht festlegen und in keine Schublade passen und aus ihren verschiedenen Musikgeschmäckern ergiebt sich eine Reihe von untypischen Stil-Kombinationen - dies ist was ihre Musik so besonders macht.

Kinderfête (Schwalbe)

ab 15:30 Uhr

Ab 15:30 Uhr können Kinder, Familien sowie kleine und große Musikfans auf dem Hof der „Schwalbe“ in Schönwalde II gemeinsam spielen, musizieren und klangvoll in den Sommer starten.

  • Bühne von und für die Musikschüler von Greifmusic

Gemeinsames Musizieren für klein und groß. Auf dem Hof der „Schwalbe“ wird gespielt, musiziert und klangvoll der Sommer eingeläutet. Jeder kann mitmachen. Die Bühne von und für die Musikschüler von Greifmusic bietet ein weiteres Highlight. Und wem nicht nach Musizieren ist, der kann beim Kinderfest mit Hüpfburg der Freude vollen Lauf lassen.

Marktplatz an der Sparkasse (Greifmusic)

14:00 - 17:00 Uhr

14:00 Uhr – Stand von der Musikschule Greifmusic mit Instrumenten zum ausprobieren

Die mobile Musikschule Greifmusic lädt auch dieses Jahr zahlreiche Besucher ein sich selbst einmal an einem Instrument auszuprobieren. Sei es der Cajon, die Gitarre, die Djembe oder die Drums. Frei von der Leber weg heißt es hier: Musik kann eigentlich jeder machen und wer weiß, vielleicht entsteht dadurch auch eine neue Leidenschaft oder Performance für die nächste Fête de la Musique.

Fischmarkt (Musikfabrik)

14:00 - 18:00 Uhr

14:00 Uhr – Zweite Etage (Jazz)
14:30 Uhr – Andrea Rios & John Nickville Trio (Neo SOul/Jazz)
15:15 Uhr – The Delay (Soul/Jazz)
16:45 Uhr – Uni Bigband (Jazz)

Die Musikfabrik bespielt auch in diesem Jahr den Fischmarkt mit Soul und Jazz. Anschließend freuen wir uns auf die Unibigband. Vor einem halben Jahr ist die neue fünfköpfige Bandkonstellation der Musikfabrik Greifswald „The Delay“ entstanden. Unter der Leitung von Hendryk Wörlitz, spielen die jungen Bandmitglieder Covers vom modernen Pop, bis zum Jazz und Soul und interpretieren diese auf ihre ganz eigene Art und Weise.

Institut Kunst

15:00 - 20:00 Uhr

15:00 Uhr – Eröffnung INSOMNALE
19:00 Uhr – Mega effective mala collective (Ethno Jazz Popjam)

Caspars Kinder feiern die Fête dieses Jahr bei der INSOMNALE. Die Kunstaustellung im Caspar-David-Friedrich-Institut (cdfi) wird um 15 Uhr eröffnet. Um 19 Uhr spielt dann das „Mega effective mala collective“ akkustischen Ethno Jazz Popjam. Die INSOMNALE ist eine wunderbare Verbindung von Musik und Kunst und definitiv einen Abstecher wert.

Dom St. Nikolai

22:00 - 23:00 Uhr

22:00 Uhr – UniChor und UniOrchester

Nachtmusik mit UniChor und UniOrchester. Für ein ruhigen Ausklang der Fête de la Musique laden UniChor und UniOrchester unter der Leitung von u.a. Kirchenmusikstudierenden zu einer Nachtmusik in den Dom (ca. 60 Min).

Lange Straße/St. Spiritus

15:00 - 18:00 Uhr

15:00 Uhr – Tanzkapelle Marianne (Klezma/Jazz)
16:00 Uhr – Leisure Tab (Pop/Rock)
17:00 Uhr – Blasorchester Greifswald

Wer am 21. Juni in Greifswald unterwegs ist, kommt ja eigentlich sowieso nicht an der Fête de la Musique vorbei. Unsere kleine Bühne vor dem St. Spiritus ist ein weiteres Puzzlestück im großen Plan und lädt hoffentlich so manchen, der vorbeikommt zum Verweilen ein.

Um 15 Uhr bitten wir die „Tanzkapelle Marianne“ auf die Bühne: die fünfköpfige Band aus Greifswald spielt für uns Klezma/Jazz auf Kontrabass, Klarinette, Schlagzeug, Mandoline und Akkordeon. Im Anschluss übernimmt ab 16 Uhr das Quartett „Leisure Tab“ und spielt Rock/Pop bevor es ab 17 Uhr sicher voll wird auf der Bühne, denn wir freuen uns auf den Auftritt des Blasorchester Greifswald.

Tierparkcafe

18:00 - 22:00 Uhr

18:00 Uhr – No Elevator Music (NEM) (Indie, Singer/Songwirter, Britpop, Rock)

Auch in diesem Jahr lockt der Tierpark zu Fête de la Musique seine Besucher mit musikalischen Klängen. Hier laden No Elevator Music, die Indienrockband aus Greifswald, zu einer flotten Sohle und noch besserer Stimmung ein. Na, wenn da mal nicht die Kängurus völlig aus dem Häuschen sind ...

Bühne von ROSA

14:00 - 22:00 Uhr

Am Mittwoch laden wir euch ein, euer After-work/-seminar/-gammel Getränk, mit uns im Grünen zu genießen.
Im Rahmen der Fête de la Musique bieten wir den elektronisch-tanzbaren Teil des Tages.
Entspannt, frohlockt und schaut unseren DJs beim abschwitzen zu. Lichtschutzfaktor-50 Kellerkinder und versierte Sonnenbrandzüchter aus unserem Hause garantieren für Spaß in den müden Stampfern:

Martin Hamann (Hamann & Flägel)
Paul Zehner btb Oleg Maximov
Moon In My Pocket

Von 14 bis 22 Uhr kostenlos im Garten des Ballhaus Goldfisch, Bahnhofstraße. 44

Brinkstraße (Brinke 26 e.V.)

ab 16:00 Uhr

Lady Lazy - ist eine querfeministische Rapperin aus Berlin, die seit 2014 mit ihrer Musik diskriminierendem Mainstreamrap eine Alternative entgegensetzt. Mit ihren Texten macht sie auf Ungerechtigkeiten im Alltag, im Hip Hop und in gesellschaftlichen Strukturen aufmerksam, kritisiert diese und hat sich zum Ziel gesetzt, vor allem Menschen, die wie sie Normen und festgefahrene Rollenbilder ablehnen und in diese nicht hineinpassen, musikalisch und inhaltlich zu empowern. In ihren bisherigen Songs befasst sie sich inhaltlich vor allem mit Themen wie Sexismus, Homo- und Transphobie, Coming Outs, Konsumkritik und Leistungszwang. Dabei kritisiert sie nicht nur, sondern spricht vor allem die Gefühlsebene der Zuhörer_innen an, motiviert diese, regt zum Nachdenken an, bringt sie nicht nur zum Weinen, sondern auch zum Lachen, wenn sie ab und zu Klischees auf die Schippe nimmt, um mit Humor ernsten Themen an einigen Stellen die Schwere und Bedrohlichkeit zu nehmen.

The Nordic Soul Team - (Greifswald) Das Nordic Soul Team sind zwei Seelen die sich über ihre gemeinsame Leidenschaft für alte, teilweise obskure Soul-, Funk- und Discomusik und dessen Spielarten, gepresst auf Vinylscheiben, gefunden haben. Irgendwann fiel die Entscheidung diese Leidenschaft und Musik aus unseren Wohnzimmern raus in die Tanzsäle zu bringen, um sie mit euch zusammen zu genießen. "Soul is our passion! "

Fette Elke - (Brünzow) eine Tanzfläche im Soundbus zum Hotten auf Rädern. Durch die besondere Art der Tanzfläche entsteht schon mit wenig Leuten ein unvergessliches Tanzerlebnis. Fast unabhängig vom Musikstil springt der Rhythmus in der Elke dich sofort an. Du kannst gar nicht anders als abzugehen wie ein Zäpfchen!

JULovIt - (Lassaner Winkel) Überraschungskleinkust mit sprühenden Effekten

veto – verquer. für Toleranz und Sichtbarmachen von Diskriminierung (Greifswald) - eine Plakate- Ausstellung, die auf Diskriminierung im Alltag aufmerksam macht. Wir dokumentieren lokale Fälle, veröffentlichen dazu einmal im Monat ein Plakat mit einem Zitat zu einem konkreten Fall von Diskriminierung und geben somit den betroffenen Menschen eine Stimme. Alle bis dato entstandenen Zitat- Portraits sind im Brinkegarten an diesem Tag zu sehen.

Klosterruine Eldena

16:00 - 21:00 Uhr

Oliver Koletzki (Stil vor Talent - Berlin)
Metin_Z (Lekko Miow)
El Wampo (Lekko Miow)
Max van Rhijn (Vergissmeinnicht)

Die Klosterruine ist am Tag der Fête de la Musique fest in der Hand der Freunde der elektronischen Musik. Verschiedene DJs werden mit schönen Deep House, House & Techno Klängen die Ruine aufleben und zur Tanz Area machen. Vor der Bühne darf ausgelassen getanzt werden, denn zur Not lässt sich in der Chill Out Area wieder gut Energie tanken.

Und danach... Party im Klex

ab 23:00 Uhr

Die Sonne geht unter und die Musik verstummt langsam in den Straßen der Stadt. Doch nicht ganz! Knistern & Knacken lassen die Fête de la Musique mit viel Leidenschaft ausklingen. Knistern&Knacken ist das aus Rauch und Kneipengeruch geborene Liebeskind von einer handvoll vinylbasierten DJs. Uns verbindet die Leidenschaft für Musik von diesem „Damals“, als Musikinstrumente noch keine USB-Anschlüsse hatten. Wir wollen euch und uns Tanzbares jenseits des Elektrobumses zum schwofen anbieten, und unsere Begeisterung mit euch teilen. See you on the floor!

Fête de la Musique in Greifswald – KünstlerInnen

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den KünstlerInnen, die diese Fête beleben und das Konzept dieses Tages „Kultur als freies Gut“ unterstützen. Alle MusikerInnen treten ohne Gage auf, nur so ist es möglich, dass auf allen Konzerten ohne Eintritt getanzt werden kann. Hier findet Ihr eine Auswahl von den Bands, welche die Bühne am Hafen beschallen werden. Um Euch auch über die anderen Bühnen näher zu informieren, findet Ihr Links auf der Seite Programm. Ihr seid natürlich wie jedes Jahr herzlich dazu eingeladen, Euch eine Fidel oder Tröte zu schnappen und einfach die Straßen zu bespielen, denn die Fête soll den Sommer mit Musik in die Stadt holen! Wir können jedoch leider nicht garantieren, dass sich nicht jemand gestört fühlt und Ihr weiterziehen müsst... 
So, der Countdown läuft – der Sommer kann kommen!

Andrea Rios & John Nickville Trio (Neo Soul/Jazz) - 14:30 Uhr, Fischmarkt

Andreas-Steuck-Quintette & The Woodfellas (Rockabilly Swing) - 14:00 Uhr, Museumshafen

Ballhaus Goldfisch (Tangoeinführung) - 18:30 Uhr, Museumshafen, vor der Pomeria

Bellatriste (Indie-Pop) - 15:30 Uhr, Knopfstraße

Beltango (finnischer Tango) - 20:00 Uhr, Museumshafen, vor der Pomeria

Blasorchester Greifswald - 17:00 Uhr, St. Spiritus

Boogie Trap (Boogie Woogie, Rock'n'Roll, Blues aus HGW) - 18:00 Uhr, GrIStuF Hauptbühne (StraZe)

Chillislaps (Samba, Percussion) – 19:00 Uhr, GrIStuF Hauptbühne (StraZe)

The Delay (Soul/Jazz) - 15:15 Uhr, Fischmarkt

El Wampo (Lekko Miow) - Klosterruine Eldena

Fette Elke - Brinkstraße 26

Huey Walker (Musikinstallation) - 13:00 Uhr, Museumshafen

JULovIt - Brinkstraße 26

Katjuta (Chanson) - 14:30 Uhr, Knopfstraße

Knistern und Knacken - 23:00 Uhr, Klex

Lady Lazy (Rap) - 20:30 Uhr, Brinkstraße 26

Leisure Tab (Pop/Rock) - 16:00 Uhr, St. Spiritus

Loopmilla (Funky HipHop aus Rostock) - 21:00 Uhr, GrIStuF Hauptbühne (StraZe)

Max van Rhijn (Vergissmeinnicht) - Klosterruine Eldena

Mega effective mala collective (Ethno Jazz Popjam) - 19:00 Uhr, Institut Kunst (Bahnhofstraße 46)

Metin_Z (Lekko Miow) - Klosterruine Eldena

No Elevator Music (NEM) (Indie, Singer/Songwirter, Britpop, Rock) - 18:00 Uhr, Tierparkcafé

noLimHits (A Capella) - 20:30 Uhr, GrIStuF Hauptbühne (StraZe)

The Nordic Soul Team (Soul/Funk/Disco) - Brinkstraße 26

Oliver Koletzki (Stil vor Talent - Berlin) - Klosterruine Eldena

Spark and Ashes (Alternative, Indie, Pop) - 17:00 Uhr, Knopfstraße

Steffen Bob (Reggae, World-Music) - 14:00 Uhr, Knopfstraße

Stray Colors (Gypsy-Pop/ Indie/ Balkan) - 17:00 Uhr, Museumshafen

Tanzkapelle Marianne (Klezma/Jazz) - 15:00 Uhr, St. Spiritus

Uni Bigband (Jazz) - 16:45 Uhr, Fischmarkt

UniChor und UniOrchester - 22:00 Uhr, Dom St. Nikolai

veto (Plakat-Ausstellung) - Brinkstraße 26

Walking On Rivers (Indie-Folk/Pop aus Dortmund) - 19:30 Uhr, GrIStuF Hauptbühne (StraZe)

Zweite Etage (Jazz) - 14:00 Uhr, Fischmarkt